QR-Code: https://land-der-ideen.de/wettbewerbe/deutscher-mobilitaetspreis/preistraeger/best-practice-2016/moovel

moovel – Die Mobilitäts-App

Initiator: moovel Group GmbH, Stuttgart

Die Mobilitäts-App „moovel“ kombiniert auf einer Plattform eine Vielzahl von Angeboten wie den Carsharing-Anbieter car2go, Deutsche Bahn, mytaxi, Mietfahrräder und den öffentlichen Personennahverkehr. Durch die Möglichkeit zur Buchung und Bezahlung in der App erhalten Nutzer einfach und direkt Zugang zu Mobilität.

moovel ist die erste Mobilitäts-App weltweit, die das Suchen, Buchen und Bezahlen von unterschiedlichen Mobilitätsangeboten ermöglicht. Wir freuen uns sehr, dass unsere innovative App von der Initiative Deutschland Land der Ideen mit dem Deutschen Mobilitätspreis ausgezeichnet wurde.

Jörg Lamparter, Geschäftsführer der moovel Group GmbH

Foto: moovel Group GmbH

In Großstädten gibt es viele Möglichkeiten, Wege zurückzulegen – immer das richtige Verkehrsmittel zu bekommen, ist gar nicht so einfach. Die kostenlose App „moovel“ kombiniert ÖPNV, den Carsharing-Anbieter car2go sowie mytaxi, Taxi-Ruf, Mietfahrräder und die Deutsche Bahn in einer Anwendung. Dem Nutzer wird stets die beste Verbindung von A nach B angezeigt – transparent, gleichwertig und nutzerfreundlich.

Neben der Buchung ermöglicht die 2012 gelaunchte App auch die direkte Bezahlung der gewünschten Verbindungen. Die Tickets werden in der App bereitgestellt und bleiben online und offline abrufbar. moovel bindet zudem Echtzeitdaten wie Zugverspätungen oder Standortdaten von bestellten Taxis ein, bietet den Bürgern Orientierung im Stadtverkehr und trägt so zur einfacheren Gestaltung von Mobilität in urbanen Räumen bei. Durch die Nutzung der App erhalten Bürger spezielle Angebote – so wurden beispielsweise während der ersten Feinstaubalarm-Saison 2016 in Stuttgart ÖPNV-Tickets zum halben Preis angeboten. Die App macht zudem die gemeinschaftliche Nutzung von Verkehrsmitteln attraktiver – besonders in Städten kann dies eine Entlastung des Verkehrs bedeuten.

Mit dem Laden des Videos werden Datenverbindungen zu Youtube / Google aufgebaut. Weitere Informationen finden Sie hier

Gut zu wissen

  • Die moovel Group GmbH in Stuttgart ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Daimler AG
  • 2012 Launch der App
  • Mitarbeiter: 110 in Deutschland, 110 in den USA

Interview mit Jörg Lamparter, Geschäftsführer der moovel Group GmbH

Wie kamen Sie auf die Idee, dass es der Welt an einer Idee wie moovel fehlt?

Die Welt der Mobilität steht vor disruptiven Veränderungen. Gleichzeitig verändern sich die Wünsche und Erwartungen der Kunden. Bei der Daimler AG haben wir uns sehr früh mit diesen Entwicklungen auseinandergesetzt und beispielsweise mit car2go das Carsharing revolutioniert. Für uns war der nächste logische Schritt, unterschiedliche Mobilitätsdienste in einer App zu bündeln und dem Nutzer auf einen Blick verfügbar zu machen. Heute ist moovel weltweit die einzige Mobilitäts-App, auf der Sie Mobilitätsoptionen suchen, buchen und bezahlen können.

Foto: moovel Group GmbH

Welche Herausforderungen gab es bei der Umsetzung?

Die Bündelung so unterschiedlicher Dienste wie Carsharing, Taxi, Leihfahrrad, Bus und Bahn in einer einzigen Plattform ist komplex. Unseren Kunden wollen wir diese Komplexität ersparen und Mobilität so einfach wie möglich machen – bis hin zur Bezahlung.

Wo sehen Sie Ihr Projekt in zwei Jahren?

Wir werden unser Angebot kontinuierlich ausbauen und weitere Mobilitätspartner integrieren, um unseren Kunden den besten Service zu bieten.

Was raten Sie anderen Menschen, die eine gute Idee haben und sie in die Tat umsetzen wollen?

Wir arbeiten bei moovel nach dem Motto „Build it, test it, tweak it, ship it“. Das heißt: Prototypen bauen, testen, mit Testkunden sprechen, das Produkt verbessern und dann auf den Markt bringen. Agiles Arbeiten, kurze Entscheidungswege, ein hohes Vertrauen in autonom arbeitende Teams und ständiger Kundenkontakt bestimmen unsere Arbeit.