arrow to leftarrow to rightburger menuClosefacebookCheckinstagramLoginLoginPlay VideoPrintSearchtwitter
QR-Code: https://land-der-ideen.de/wettbewerbe/beyond-bauhaus/preistraeger/cityreader

Cityreader

Mobile Umweltmessstationen erfassen städtische Umweltdaten in Echtzeit und ermöglichen neuartige Visualisierungstechnologien

Architekturbüro AZPML, England

Urbane Umwelterkennung und -visualisierung

Wenn man eine Stadt umweltfreundlich planen und gestalten möchte, braucht man zunächst verlässliche Informationen: Welche Straßen sind zu laut, wo ist die Luft verschmutzt? Solche Daten erfasst und analysiert der neue „Cityreader" vom Architekturbüro AZPML aus England. Während bisher feste Messstationen Informationen sammelten, besteht der große Vorteil von „Cityreader" auf einer mobilen Sensortechnologie. Herzstück des Projekts sind dabei „Mobile Urban Sensing Kits“, kleine, bewegliche Messstationen, die sich durch die Stadt bewegen und somit mehr Fläche - und mehr Informationen - abdecken und messen können als feste Einheiten. Die handlichen Stationen können zum Beispiel auf Bussen im öffentlichen Nahverkehr installiert werden, um Lärmpegel, Luftqualität oder Mikroklima in verschiedenen Gebieten der Stadt zu messen. Der „Cityreader" ist skalierbar, kostengünstig und stellt die visualisierten Daten in Echtzeit bereit. Mithilfe von Apps können sich dann öffentliche Einrichtungen, Unternehmen und Bürger über den Zustand ihrer Stadt informieren und verantwortungsvolle Entscheidungen für eine lebenswerte Stadtplanung treffen.

Zur Website

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.