arrow to leftarrow to rightburger menuClosefacebookCheckinstagramLoginLoginPlay VideoPrintSearchtwitter
QR-Code: https://land-der-ideen.de/wettbewerbe/beyond-bauhaus/preistraeger/nanocellulose-desert-shelter

Nanocellulose Desert Shelter

In der israelischen Negev-Wüste entsteht ein Gebäude aus Nanocellulose, einem nachhaltigen Baumaterial aus recycelten Naturfasern

NCA Architects, Israel

Modernste Technologie mitten in der Wüste

Nanocellulose steht als neuartiges Biomaterial im Fokus von Wissenschaft und Industrie. Die Einsatzmöglichkeiten der Naturfasern reichen dabei von der Werkstoff- und Medizintechnik bis hin zur Lebensmittel- und Pharmaindustrie. Auf Basis der wissenschaftlichen Arbeit von Professor O. Shosayov untersuchen das israelische Architekturbüro NCA Architects und Dr. Guy Austern das Potenzial von Nanocellulose für die Gebäudekonstruktion. In ihrem Projekt „Nanocellulose Desert Shelter“ konzipieren sie ein Bildungs- und Kulturzentrum für die Beduinengemeinschaft in der Negev-Wüste komplett aus den recycelten Naturfasern in unterschiedlicher Zusammensetzung – von der tragenden Konstruktion über die Dämmung bis hin zur Befensterung. Die Architekten legen dabei nicht nur Wert auf den recycelbaren, umweltfreundlichen Baustoff, sondern auch auf ein Design, das sich harmonisch in die Wüstenumgebung einfügt und die Tradition der Beduinenkultur ehrt. Inspiriert von der organischen Form der Düne ist die Architektur die moderne Interpretation einer traditionellen Beduinen-Behausung unter Verwendung modernster Technologie.

Zur Website

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.