arrow to leftarrow to rightburger menuClosefacebookCheckinstagramLoginLoginPlay VideoPrintSearchtwitter
QR-Code: https://land-der-ideen.de/wettbewerbe/deutscher-mobilitaetspreis/ideenwettbewerb

Ideenwettbewerb 2019

"Digital, sozial, nachhaltig: Welche Ideen würden die Mobilität in Ihrem Alltag verbessern?" Kreative Antworten auf diese Frage können Bürgerinnen und Bürger bis zum 6. Oktober 2019 auf dem Onlineportal des Deutschen Mobilitätspreises einreichen. Die drei überzeugendsten Einreichungen werden mit Preisgeldern im Gesamtwert von 6.000 Euro prämiert.

Gesucht werden innovative Denkanstöße, die Deutschlands Mobilität nachhaltig verbessern können. Ob es sich dabei um Ideen handelt, durch die der Pendelverkehr zukünftig komfortabler wird oder um welche, die älteren Personen mehr Mobilität im Alltag ermöglichen. Ob klimaschonende Alternativen, die auf dem Land oder in der Stadt für mehr Lebensqualität sorgen oder ausgefallene Entwürfe für den Einsatz autonomer Fahrzeuge auf Straßen oder Schienen: Willkommen sind alle Ideen, die Deutschlands Mobilität noch effektiver, sicherer und innovativer machen.

Alle Teilnehmer können sich zusätzlich mit ihren Projekten um eine finanzielle Förderung durch das BMVI zu bewerben.

Wettbewerbskriterien

Intelligente Mobilität

Die Idee entwickelt mithilfe der Digitalisierung einen innovativen Ansatz für aktuelle oder künftige Herausforderungen der Mobilität.

Innovationsstärke

Die Idee bietet einen neuen Ansatz und zeichnet sich durch einen besonderen Innovationscharakter im Vergleich zu bereits bestehenden Lösungen aus.

Bezug zum Fokusthema
Gleichwertige Lebensverhältnisse

Die Idee ermöglicht es Menschen überall in Deutschland nachhaltiger, sozialer oder sicherer im Alltag unterwegs zu sein.

„Wir wollen Mobilität noch intelligenter, attraktiver und klimafreundlicher machen: im ländlichen Raum wie in der Stadt. Der Deutsche Mobilitätspreis leistet hierzu einen entscheidenden Beitrag – indem er insbesondere auch die Ideen und Visionen von den Bürgern vor Ort einbezieht. Das ermöglicht maßgeschneiderte Mobilität – und damit noch mehr Lebensqualität."

Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie Juryvorsitzender

Themenpartner 2019:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.