QR-Code: https://land-der-ideen.de/wettbewerbe/deutscher-mobilitaetspreis/neuigkeiten-videos-termine/neuigkeiten/mobilitaet-ist-ein-ganz-entscheidendes-thema-fuer-uns

Neuigkeiten

„Wichtig ist nicht nur die technische Infrastruktur, sondern auch das Umdenken der Branchen“

„Wichtig ist nicht nur die technische Infrastruktur, sondern auch das Umdenken der Branchen“

19. März 2018 – Wie gestaltet man die Digitalisierung in einem Unternehmen? Wir sprachen mit Anette Bronder der T-Systems International GmbH. weiterlesen

„Wichtig an einer smarten Stadt ist, dass es Möglichkeiten für jeden gibt“

„Wichtig an einer smarten Stadt ist, dass es Möglichkeiten für jeden gibt“

12. Januar 2017 – Im Gespräch mit Dr. Ilja Radusch, Leiter des Geschäftsbereichs Automotive Services and Communication Technologies (ASCT) des Fraunhofer-Instituts FOKUS, über die Smart City. weiterlesen

Video zur Preisverleihung des Ideenwettbewerbs

Video zur Preisverleihung des Ideenwettbewerbs

21. Dezember 2017 – Im Video sehen Sie die spannendsten Eindrücke der Preisverleihung zum Online-Ideenwettbewerb "Wie können Geodaten unsere Mobilität noch sicherer und zuverlässiger machen?". weiterlesen

Preisverleihung der Open-Innovation-Phase 2017

Preisverleihung der Open-Innovation-Phase 2017

13. Dezember 2017 – Bei der Preisverleihung des Ideenwettbewerbs 2017 zeichnete „Deutschland – Land der Ideen“ gemeinsam mit dem BMVI und Esri Deutschland drei Siegerideen mit dem Deutschen Mobilitätspreis aus. weiterlesen

Morgen werden Deutschlands beste Ideen für eine sichere Mobilität bekannt gegeben

Morgen werden Deutschlands beste Ideen für eine sichere Mobilität bekannt gegeben

11. Dezember 2017 – Endlich ist es soweit: Morgen werden die Preisträger der Open-Innovation-Phase im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur bekannt gegeben. weiterlesen

„Durchschnittlich neun Verkehrstote pro Tag sind absolut nicht zu akzeptieren“

„Durchschnittlich neun Verkehrstote pro Tag sind absolut nicht zu akzeptieren“

21. November 2017 – Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat fördert Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit. Wir sprachen mit dem Präsidenten Dr. Walter Eichendorf. weiterlesen

Umfrage zur Mobilität der Zukunft: „Die Digitalisierung ist im Mobilitätsalltag angekommen“

Umfrage zur Mobilität der Zukunft: „Die Digitalisierung ist im Mobilitätsalltag angekommen“

27. Oktober 2017 – Das Meinungsforschungsinstitut infas hat eine Umfrage zur Mobilität der Zukunft durchgeführt. Wir sprachen mit Robert Follmer, dem Leiter der Studie. weiterlesen

„Die Sicherheit unseres Verkehrssystems wird sehr stark von uns Menschen bestimmt“

„Die Sicherheit unseres Verkehrssystems wird sehr stark von uns Menschen bestimmt“

20. Oktober 2017 – Prof. Barbara Lenz, Leiterin des Instituts für Verkehrsforschung des DLR, im Gespräch über die Forschung zur Mobilität. weiterlesen

Vernetzte Mobilität im Fokus beim Deutschen Mobilitätskongress in Frankfurt am Main (4. - 6. Oktober 2017)

Vernetzte Mobilität im Fokus beim Deutschen Mobilitätskongress in Frankfurt am Main (4. - 6. Oktober 2017)

26. September 2017 − Der diesjährige Deutsche Mobilitätskongress in Frankfurt am Main rückt die vernetzte Mobilität in den Fokus der Diskussion. weiterlesen

„Mobilitätsprozesse werden durch Geodaten stark beeinflusst“

„Mobilitätsprozesse werden durch Geodaten stark beeinflusst“

14. September 2017 – Zum Start des Ideenwettbewerbs haben wir mit Prof. Gerd Buziek von Esri Deutschland über die intelligente Nutzung von Geodaten gesprochen. weiterlesen

Start Open-Innovation-Wettbewerb: Ideen einreichen für eine sichere Mobilität von morgen!

Start Open-Innovation-Wettbewerb: Ideen einreichen für eine sichere Mobilität von morgen!

4. September 2017 – Die Open-Innovation-Phase beginnt: Ganz Deutschland kann mitmachen und Ideen zur smarten Nutzung von Geodaten einreichen. weiterlesen

IT und Mobilität: „Es geht nicht mehr darum, ein paar Bleche zusammenzuschrauben“

IT und Mobilität: „Es geht nicht mehr darum, ein paar Bleche zusammenzuschrauben“

9. August 2017 – Dr. Bettina Horster beschreibt im Interview, wie Informationstechnologie unsere Mobilität revolutioniert. weiterlesen

Stefan Koetz. Foto: Ericsson GmbH

„Mobilität ist ein ganz entscheidendes Thema für uns“

9. Januar 2017 – Mobilfunktechnologie, Internet- und Multimediakommunikation sowie Telekommunikation sind die zentralen Kerngeschäfte des schwedischen Konzerns Ericsson. Doch die deutsche Ericsson GmbH ist auch Mitglied der Plattform „Mobilität und Digitale Netze“ des Nationalen IT-Gipfels, ihr Geschäftsführer Stefan Koetz ist Jurymitglied des Deutschen Mobilitätspreises – das Unternehmen scheint das Thema Mobilität also längst auf ihrer Agenda zu haben. Wir haben nachgefragt, wie das eigentlich zusammenpasst.

Herr Koetz, was sind aktuelle Forschungsfelder, in denen Ihr Unternehmen momentan aktiv ist?
Wir entwickeln im Moment die fünfte Mobilfunk-Generation. Wir sprechen hier in Deutschland viel über die Industrie 4.0, das Internet der Dinge und wir werden eine komplett neue sogenannte „Technologie der Echtzeit“ entwickeln. Die heutigen Anwendungsfälle erfordern eine ganz andere Reaktionszeit, insbesondere, wenn es um autonomes Fahren geht – und genau in diesen Feldern ist Ericsson zurzeit sehr aktiv. Wir möchten Europa weiterhin stärken, indem wir auch Ingenieurthemen adressieren und indem wir weiterhin die zukünftigen Technologien hier in Europa entwickeln. Dadurch tragen wir dazu bei, dass Mobilität in Deutschland auch in Zukunft wettbewerbsfähig bleibt.

Warum engagiert sich Ericsson für den Deutschen Mobilitätspreis?
Mobilität ist ein ganz entscheidendes Thema für uns. In der Vergangenheit haben wir unsere Kunden mit normaler Mobilfunktechnologie bedient. Wir glauben heute aber, dass wir ganz neue Geschäftsfelder mit neuen Geschäftsmodellen entwickeln müssen. Und Mobilität spielt dabei natürlich eine ganz große Rolle. Und wir wollen – auch mit unserer zukünftigen Technologie 5G – einen Beitrag zur vernetzten Gesellschaft, zum autonomen Fahren und weiteren Entwicklungen leisten.

Ericsson ist kein deutsches Unternehmen. Wie wichtig ist es da, länderspezifische Mobilitätslösungen zu entwickeln?
Wir suchen uns natürlich immer entsprechende Märkte, von denen wir glauben, dort mit unserer Technologie erste Erfolge erzielen zu können. Mit Blick auf die E-Mobility und innovative Mobilitätskonzepte ist Deutschland zum Beispiel schon aufgrund seiner starken Automobilindustrie eines der wichtigsten Länder, wenn es um Mobilität geht, und daher ein interessanter Standort für den Markteinstieg.

Wie werden wir in 10 Jahren von A nach B kommen?