arrow to leftarrow to rightburger menufacebookinstagramPlay VideoPrintSearchtwitter
QR-Code: https://land-der-ideen.de/wettbewerbe/ausgezeichnete-orte-im-land-der-ideen/jahresthema

Jahresthema

Hervorgegangen aus der Veranstaltungsreihe „365 Orte im Land der Ideen“, steht der Wettbewerb seit 2013 unter einem Jahresmotto. Bislang haben wir herausragende Ideen für die Stadt, das Land, die digtale Welt sowie zu den Themen Nachbarschaft und Offenheit ausgezeichnet.

Jahresthema 2017:

„Offen denken.

Damit sich Neues entfalten kann.“

„Offen denken - Damit sich Neues entfalten kann“

Nie war die Welt komplexer als heute. Und nie schien es schwieriger, auf komplizierte Herausforderungen wie Migration, Digitalisierung oder Globalisierung die richtigen Antworten zu finden. Es braucht Offenheit für neue Lösungen, um die Zukunft zu meistern. Gefragt sind Experimentierfreude, Neugier und Mut zum Umdenken: Ideen und Innovationen sind für den Standort Deutschland wichtiger denn je – ob für die Wirtschaft oder für die Gesellschaft insgesamt.

Wie können wir zu einem Klima beitragen, das Offenheit fördert? Erfolg versprechen viele Konzepte. Sozialunternehmen investieren in Projekte, die der Gesellschaft zugute kommen. Unternehmen fördern gezielt Mitarbeiter mit Migrationshintergrund oder Handicap. Und digitale Start-ups entwickeln Online-Plattformen, die es Bürgern einfacher machen, politische Entscheidungen mitzubestimmen. Erste Schritte, denen weitere folgen müssen. Denn die richtigen Lösungsansätze für die Zukunft finden wir nur, wenn wir offen für Neues sind.

Der Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ prämiert 2017 Projekte, die die Offenheit der Gesellschaft stärken. Gesucht werden Ideen aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Umwelt, Gesellschaft, Kultur oder Bildung, die zeigen, wie Neugier auf andere Menschen, Lust auf Wissen und innovative Antworten, Deutschland voranbringen – ob von Sozialunternehmen, Bürgerbündnissen oder Wissenschaftsnetzwerken.

Wenn Deutschland in Zeiten der Globalisierung weiterhin erfolgreich sein will, ist Offenheit essenziell für den Standort. Denn durch Abschottung geht der Wohlstand verloren. Mit dem Wettbewerb ,Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen’ wollen wir in diesem Jahr zeigen, wie wir die Lust, neue Wege zu gehen und anders zu denken, dazu nutzen können, um die großen Herausforderungen einer globalen Welt zu meistern – ob Digitalisierung oder Migration.

— Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie e. V. (BDI) und Präsident der Initiative Deutschland – Land der Ideen e. V.

Die besten Innovationen wachsen, wenn Menschen offen, neugierig und mutig sind, und wenn sie das Durchhaltevermögen haben, um ihre Idee zu verwirklichen. Dieses Engagement verdient höchste Anerkennung und muss ausgezeichnet werden.

— Christian Sewing, Mitglied des Vorstands der Deutsche Bank AG und Mitglied des Präsidiums Deutschland – Land der Ideen e. V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.