arrow to leftarrow to rightburger menuClosefacebookCheckinstagramLoginLoginPlay VideoPrintSearchtwitter
QR-Code: https://land-der-ideen.de/wettbewerbe/deutscher-mobilitaetspreis/neuigkeiten-videos-termine/neuigkeiten/mobilitaet-ist-heute-besser-als-jemals-zuvor

Neuigkeiten

„Mobilität ist heute besser, als jemals zuvor“

„Mobilität ist heute besser, als jemals zuvor“

07. Mai 2019 – Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär beim BMVI, im Interview, wie Mobilität und Lebensqualität zusammenhängen. weiterlesen

Der Deutsche Mobilitätspreis startet in eine neue Runde

Der Deutsche Mobilitätspreis startet in eine neue Runde

9. April 2019 - Ab heute können sich wieder innovative Projekte um den Deutschen Mobilitätspreis bewerben. weiterlesen

Rückblick: Die Preisverleihung 2018 in Bildern

Rückblick: Die Preisverleihung 2018 in Bildern

29. November 2018 – In unserem visuellen Rückblick sehen Sie die spannendsten Momente der Preisverleihung des Deutschen Mobilitätspreises 2018. weiterlesen

Bundesverkehrsminister Scheuer ehrt die Preisträger des Deutschen Mobilitätspreises

Bundesverkehrsminister Scheuer ehrt die Preisträger des Deutschen Mobilitätspreises

14. November 2018 – Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat gestern die Gewinner des Deutschen Mobilitätspreises 2018 bei der Preisverleihung im BMVI in Berlin geehrt. weiterlesen

„Vertikale Mobilität soll für alle möglich werden“

„Vertikale Mobilität soll für alle möglich werden“

13. September 2018 – Im Gespräch mit Frank Wernecke, Gründer und CEO der Plattform für Drohnen-basierte Geschäftsmodelle und Startups DroneMasters GmbH. weiterlesen

„Der Nahverkehr muss weiterentwickelt werden“

„Der Nahverkehr muss weiterentwickelt werden“

4. September 2018 – Anlässlich des diesjährigen Ideenwettbewerbs sprachen wir mit Martin Schmitz, Geschäftsführer Technik beim VDV, der den Wettbewerb als Partner unterstützt. weiterlesen

Ideenwettbewerb für den Nahverkehr der Zukunft gestartet

Ideenwettbewerb für den Nahverkehr der Zukunft gestartet

28. August 2018 – Bis zum 30. September sind sind in der diesjährigen Open-Innovation-Phase die Visionen aus der Bevölkerung für einen digitalen Nahverkehr gesucht. weiterlesen

Endlich: Die Preisträger der Best-Practice-Phase 2018 stehen fest

Endlich: Die Preisträger der Best-Practice-Phase 2018 stehen fest

1. August 2018 − Die zehn frisch gebackenen Preisträger des Deutschen Mobilitätspreises zeigen Lösungen auf, wie Verkehr und Logistik dank der Digitalisierung nachhaltiger werden. weiterlesen

Trends der Mobilität: Flugtaxis und autonome Autos hoch im Kurs

Trends der Mobilität: Flugtaxis und autonome Autos hoch im Kurs

24. Juli 2018 – Eine aktuelle Umfrage des Deutschen Mobilitätspreises zeigt: Fast jeder zweite Deutsche würde gerne schon bald in ein Flugtaxi steigen oder mit einem autonomen Auto fahren. weiterlesen

Vielen Dank für 250 Bewerbungen beim Deutschen Mobilitätspreis 2018!

Vielen Dank für 250 Bewerbungen beim Deutschen Mobilitätspreis 2018!

11. Juni 2018 − Überwältigende Resonanz auf den Deutschen Mobilitätspreis: 250 Projekte aus ganz Deutschland haben sich in der Best-Practice-Phase 2018 für den Wettbewerb beworben. weiterlesen

Women in Mobility: „Ein Netzwerk von Frauen, die sich gegenseitig unterstützen, ist ein wichtiger Hebel“

Women in Mobility: „Ein Netzwerk von Frauen, die sich gegenseitig unterstützen, ist ein wichtiger Hebel“

2. Mai 2018 – Wie können sich Frauen in der Mobilität vernetzen? Wir sprachen mit Coco Heger-Mehnert, die Netzwerk „Women in Mobility“ mitgegründet hat. weiterlesen

Ab sofort sind Bewerbungen für den Deutschen Mobilitätspreis 2018 möglich

Ab sofort sind Bewerbungen für den Deutschen Mobilitätspreis 2018 möglich

19. April 2018 − Unter dem Motto „Intelligent unterwegs − Innovationen für eine nachhaltige Mobilität“ können Sie sich ab heute für den Deutschen Mobilitätspreis 2018 bewerben! weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Copyright: Deutschland - Land der Ideen/Alexander Hafemann

„Mobilität ist heute besser, als jemals zuvor“

07. Mai 2019 - Welchen Beitrag können intelligente Mobilitätslösungen zur Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse in Deutschland leisten? Diese und weitere Fragen beantwortet Steffen Bilger, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär beim BMVI, im Interview.

Der Deutsche Mobilitätspreis geht in diesem Jahr bereits in die vierte Runde. Was bedeutet es 2019, „intelligent unterwegs“ zu sein?
„Intelligent unterwegs“ zu sein, bedeutet, Menschen und Maschinen intelligent zu vernetzen und die Möglichkeiten der Digitalisierung zu nutzen. So machen wir unsere Mobilität heute qualitativ besser, als sie jemals zuvor war. Mehr Mobilität bei weniger Verkehr ist dabei ein wichtiges und realistisches Ziel. Im öffentlichen Personennahverkehr ist Sharing seit Jahrzehnten gelebte Realität. Busse und Straßenbahnen wurden immer schon geteilt. Neuere Formen sind Carsharing oder E-Bikes. Trotzdem glaube ich, dass wir noch nicht alle Potenziale des geteilten Verkehrs ausgeschöpft haben. Darüber hinaus verbessern viele On-Demand-Angebote unsere Mobilität. Per App können wir uns beispielsweise heute bereits über Stauprognosen, Ladesäulen für E-Autos oder Angebote des öffentlichen Nahverkehrs informieren, einen Parkplatz reservieren und die Parkdauer flexibel an unsere Bedürfnisse anpassen. Diese maßgeschneiderte Mobilität kommt auch unserer Umwelt zugute.

Das Motto des Wettbewerbs lautet in diesem Jahr „Menschen bewegen – Lebensräume verbinden“: Was genau verbirgt sich dahinter?
Wir finden in Deutschland eine Vielzahl von Lebensräumen und unterschiedlichen Lebensmodellen vor: Junge Familien, die in der Stadt leben; Senioren, die auf dem Land wohnen – und umgekehrt. Pendler, die täglich viel Zeit für ihre Arbeitswege brauchen, haben das gleiche Anrecht auf eine zuverlässige, sichere und angemessene Mobilitätsinfrastruktur wie Kinder für ihren Schulweg. In diesem Jahr prämieren wir Mobilitätsprojekte, die Menschen dort erreichen, wo sie leben und arbeiten. Damit leisten wir einen Beitrag, deutschlandweit für mehr Lebensqualität durch adäquate Mobilität zu sorgen und gleichwertige Lebensverhältnisse zu schaffen.

Warum ist das Thema so relevant?
Im vergangenen Jahr hat die Bundesregierung mit der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ eine bessere Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse in allen Lebensräumen in Deutschland adressiert. Mobilität spielt dabei eine entscheidende Rolle: Mobil zu sein, bedeutet gesellschaftliche Teilhabe und sollte unabhängig des Wohnorts, Alters oder der körperlichen Voraussetzungen sein. Es ist uns daher ein zentrales Anliegen, Projekte und Ideen zu fördern, die diesen Gedanken aufnehmen und auf innovative Weise umsetzen. Der Wettbewerb ist ein gutes Instrument, die besten Konzepte ins Rampenlicht zu rücken und weitere kluge Köpfe dazu zu inspirieren, aktiv zu werden.

Wie würde denn ein Tag mit intelligenter Mobilität in der Stadt bzw. auf dem Land konkret aussehen?
In der Stadt beginnt für viele der Tag mit dem Fahrrad oder der Suche nach einem optimalen ÖPNV-Anschluss bzw. das nächste Carsharing-Angebot. Abends kann eine interaktive Karte dabei helfen, die nächstgelegene Ladestationen zu finden, um die Batterie des E-Motors umweltschonend mit regenerativem Strom für den kommenden Tag aufzuladen.
Auf dem Land können digitale Helfer Fahrgemeinschaften koordinieren, den ÖPNV so gestalten, dass die Busse ihre Fahrtrouten den Bedürfnissen der Nutzer anpassen oder neue Formen des geteilten Verkehrs die Menschen mobiler machen.

Wie wird der Wettbewerb in diesem Jahr verlaufen?
Wir starten auch in diesem Jahr erneut mit der Best-Practice-Phase, in der wir bis zum 19. Mai zehn Leuchtturm-Projekte suchen, die unsere Mobilität noch intelligenter machen. Teilnehmen können Orga-nisationen von Start-ups bis Forschungsinstitutionen oder Gemeinden mit Sitz in Deutschland. In dem darauffolgenden Ideenwettbewerb sind dann alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, sich mit ihren Visionen für die Mobilität der Zukunft zu beteiligen. Auch in diesem Jahr bin ich auf die eingereichten Projekte wieder sehr gespannt.