QR-Code: https://land-der-ideen.de/wettbewerbe/medienpreis/jury-nikolaus-roettger

Die Zeit der digitalen Aufklärung ist gekommen!

Der Medienpreis von „Deutschland - Land der Ideen“ in Partnerschaft mit dem Burda Verlag soll herausragende journalistische, fachlich fundierte Beiträge in geschriebenem oder gesprochenem Wort über Themen der digitalen Transformation unserer Gesellschaft auszeichnen, die zur digitalen Aufklärung der breiten Öffentlichkeit beitragen.

Über den Wettbewerb

Mobilität, Gesundheit, Arbeitswelt, Schule – es gibt inzwischen auch hierzulande kaum einen Lebensbereich, der von Zusammenhängen der Digitalisierung ausgenommen ist. Gleichzeitig bemerken wir, wie schlecht es teilweise um die digitale Souveränität jedes Einzelnen, Deutschlands und Europas bestellt ist. Um diese zu stärken, braucht es eine digitale Aufklärung der gesamten Gesellschaft.

Daher schreibt die Initiative „Deutschland - Land der Ideen“ einen Preis zur Förderung der digitalen Aufklärung durch Journalistinnen und Journalisten aus, um sehr gut recherchiertes und eindrücklich präsentiertes Wissen zur Digitalisierung auszuzeichnen.

Die Jury

Die Jury beurteilt die Beiträge auf ihre fachliche und journalistische Substanz und ihr Potenzial, die digitale Aufklärung voranzubringen.

Vorgaben für die Form der Einreichungen

Geschriebenes Wort: PDF Dokument der Publikation (max. 10 MB)
Gesprochenes Wort: Bitte laden Sie den Beitrag als MP3 (max. 200 MB) hoch und tragen Sie das Publikationsmedium mit Datum ein.

Preise

Die Auszeichnung ist mit insgesamt 18.000 Euro dotiert. Es werden jeweils 9.000 Euro in den Kategorien geschriebenes sowie gesprochenes Wort vergeben. Der erste Platz erhält 5.000 Euro, der zweite Platz 2.500 Euro und der dritte Platz 1.500 Euro.

Wettbewerbsbedingungen

Die ausführlichen Teilnahmebedingungen und Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.



Beiträge können bis zum 30. Juni 2021
hier online eingereicht werden:

Haben Sie Fragen zum Wettbewerb?

Ein Wettbewerb von

in Partnerschaft mit

Nikolaus Röttger ist seit 2019 Gründer und Managing Partner des Medien- und Beratungsunternehmens FutureStory. Seit 2018 ist er Herausgeber des KI-Briefing.de, eines wöchentlichen Newsletters über Künstliche Intelligenz. Röttger gilt als einer der erfahrensten Technologiejournalisten und Digitalisierungsexperten Deutschlands: Von 2014 bis 2018 war er Chefredakteur der deutschen Ausgabe des Technologiemagazins WIRED, das im Condé-Nast-Verlag erschien. Zuvor begleitete er in gleicher Position bei Gründerszene.de das Startup-Ökosystem. Zudem ist er Erfinder und ehemaliger Redaktionsleiter des Business-Lifestyle-Magazins Business Punk. Zu seinen weiteren beruflichen Stationen gehören unter anderem die Financial Times Deutschland, sueddeutsche.de sowie Yahoo Deutschland. Röttger arbeitet regelmäßig als Sprecher und Moderator zu Trend- und Zukunftsthemen. Zuletzt hat er unter anderem die DMEXCO, Europas große Digital Marketing Expo und Conference, inhaltlich und als Moderator begleitet. Mit FutureStory ist er Gründungsmitglied im Shift Collective, einem Bund innovativer Beratungen, der sich für eine neue Wirtschaft einsetzt. Eine Wirtschaft, die People, Planet, Profit in Einklang bringt.