QR-Code: https://land-der-ideen.de/wettbewerbe/medienpreis/teilnahme-medienpreis

Die Zeit der digitalen Aufklärung ist gekommen!

Der Medienpreis von „Deutschland - Land der Ideen“ in Partnerschaft mit dem Burda Verlag soll herausragende journalistische, fachlich fundierte Beiträge in geschriebenem oder gesprochenem Wort über Themen der digitalen Transformation unserer Gesellschaft auszeichnen, die zur digitalen Aufklärung der breiten Öffentlichkeit beitragen.

Über den Wettbewerb

Mobilität, Gesundheit, Arbeitswelt, Schule – es gibt inzwischen auch hierzulande kaum einen Lebensbereich, der von Zusammenhängen der Digitalisierung ausgenommen ist. Gleichzeitig bemerken wir, wie schlecht es teilweise um die digitale Souveränität jedes Einzelnen, Deutschlands und Europas bestellt ist. Um diese zu stärken, braucht es eine digitale Aufklärung der gesamten Gesellschaft.

Daher schreibt die Initiative „Deutschland - Land der Ideen“ einen Preis zur Förderung der digitalen Aufklärung durch Journalistinnen und Journalisten aus, um sehr gut recherchiertes und eindrücklich präsentiertes Wissen zur Digitalisierung auszuzeichnen.

Die Jury

Die Jury beurteilt die Beiträge auf ihre fachliche und journalistische Substanz und ihr Potenzial, die digitale Aufklärung voranzubringen.

Vorgaben für die Form der Einreichungen

Geschriebenes Wort: PDF Dokument der Publikation (max. 10 MB)
Gesprochenes Wort: Bitte laden Sie den Beitrag als MP3 (max. 200 MB) hoch und tragen Sie das Publikationsmedium mit Datum ein.

Preise

Die Auszeichnung ist mit insgesamt 18.000 Euro dotiert. Es werden jeweils 9.000 Euro in den Kategorien geschriebenes sowie gesprochenes Wort vergeben. Der erste Platz erhält 5.000 Euro, der zweite Platz 2.500 Euro und der dritte Platz 1.500 Euro.

Wettbewerbsbedingungen

Die ausführlichen Teilnahmebedingungen und Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.



Beiträge können bis zum 30. Juni 2021
hier online eingereicht werden:

Haben Sie Fragen zum Wettbewerb?

Ein Wettbewerb von

in Partnerschaft mit

Wettbewerbsbedingungen

Medienpreis für digitale Aufklärung 2021

Der Medienpreis für digitale Aufklärung von „Deutschland - Land der Ideen“ in Partnerschaft mit dem Burda Verlag unter dem Motto „Souveränität in der digitalen Welt braucht exzellenten Journalismus“ soll fachlich und journalistisch exzellente Beiträge in geschriebenem oder gesprochenem Wort über Themen der digitalen Transformation unserer Gesellschaft auszeichnen, die zur Idee einer digitalen Aufklärung der breiten Öffentlichkeit beitragen.

A. Informationen zum Bewerbungsablauf
Beiträge können bis zum 30.06.2021 über das Formular auf der Website (https://land-der-ideen.de/wettbewerbe/medienpreis) eingereicht werden.

B. Voraussetzungen für die Berücksichtigung eines Beitrages
I. Form und Frist: Beiträge können nur berücksichtigt werden, wenn sie fristgerecht eingehen. Sie müssen über das Formular in den geforderten Formaten MP3 oder PDF eingehen.
II. Inhalte: Beiträge müssen das Thema der Digitalisierung behandeln und vor Einreichung in einem Pressemedium in deutscher Sprache publiziert worden sein. Die Inhalte müssen entweder der Kategorie „gesprochenes Wort“ (Podcast/Radio/Stream) oder „geschriebenes Wort“ (Onlinepublikation/Print) zugeordnet werden. Die eingereichten Beiträge müssen unter Wahrung der ethischen Standards des Deutschen Pressekodex und im Rahmen einer hauptberuflichen journalistischen Tätigkeit entstanden sein. Bücher können leider nicht berücksichtigt werden.

C. Rechte und Nutzung
I. Autorenschaft und mehrere Einreichungen: Pro JournalistIn können maximal zwei Beiträge eingereicht werden. Sie versichern mit der Einreichung, AutorIn des entsprechenden Beitrages zu sein. Im Falle einer gemeinsamen Autorenschaft, wird der Preis zu gleichen Teilen an alle beteiligten AutorInnen verliehen. Bitte vermerken Sie dies im Feld „Bemerkungen“ im Einreichungsprozess. Einreichende verpflichten sich, den Beitrag im Original vorzuhalten.
II. Nutzung der Beiträge: Die Beiträge werden der Jury zur Bewertung zur Verfügung gestellt. Nominierte und Preisträger gestatten die Nutzung der Beiträge (unter Nennung der Autorin/des Autors) für die Auslobung, Maßnahmen zur Bewerbung des Preises und die Preisverleihung.

D. Abschließendes
Über die Auszeichnung entscheidet allein die Jury. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Dr. Christian Hübenthal
medienpreis@land-der-ideen.de
+49 331 55094870

Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung, Freistellungserklärung und Übertragung von Nutzungsrechten

Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung:

„Deutschland – Land der Ideen“ bzw. Land der Ideen Management GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die von Ihnen im Zuge der Bewerbung übermittelten personenbezogenen Daten ausschließlich im Zusammenhang mit der Durchführung und Auswertung des Wettbewerbs „Medienpreis für digitale Aufklärung 2021“.

Ferner werden die projektbezogenen Daten (ebenfalls streng zweckgebunden) den Jurymitgliedern des Wettbewerbs zugänglich gemacht, die hier namentlich benannt werden.

Alle uns von Ihnen zu dem Projekt überlassenen personenbezogenen Daten, Fotografien, andere Bilder oder Audiobeiträge können in sämtlichen Medienformen, online oder offline, zum Zwecke der Kommunikation rund um den Wettbewerb „Medienpreis für digitale Aufklärung 2021“ veröffentlicht werden.

Als Teilnehmer erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie und Ihr Unternehmen bzw. Ihre Institution genannt und Ihr Projekt in der Öffentlichkeit, insbesondere in der Presse, durch die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und des Projektpartners Hubert Burda Media (Burda Verlag) genannt und dargestellt wird.

Zweckgebundene Weitergabe Ihrer Daten und Geheimhaltungsverpflichtung

Die von Ihnen übermittelten Daten leiten wir an unsere Partner streng zweckgebunden weiter, nämlich ausschließlich zum Zwecke der unterstützenden Projekt- sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Wettbewerbs. Projektpartner ist Hubert Burda Media. Unterstützt werden wir bei der Organisation und Durchführung des Wettbewerbs von CDLX GmbH, Oranienstraße 183,10999 Berlin, sowie von Roman Hänsler Digital Corporate Publishing, Spandauer Straße 4, 10178 Berlin und Dr. Christian Hübenthal, Hasso-Plattner-Institut, Prof.- Dr.-Helmert-Straße 2-3, 14482 Potsdam. Die Projektpartner wurden von uns auf das Datengeheimnis verpflichtet, und eine Benutzung der personenbezogenen Daten zu anderen Zwecken als zu der Betreuung und Durchführung des Wettbewerbs ist den Projektpartnern, ebenso wie uns selbst, ohne eine weitere gesonderte Einwilligung durch Sie nicht gestattet.
Ebenso müssen die Jurymitglieder alle Informationen, die ihnen im Rahmen ihrer Tätigkeit für diesen Wettbewerb zugänglich gemacht werden, vertraulich behandeln und dürfen sie nicht für eigene Arbeiten außerhalb dieses Wettbewerbs verwenden. Hierzu wird eine schriftliche Bestätigung von den Jurymitgliedern eingeholt.

Freistellungserklärung:

Für den Fall, dass gegen Sie bzw. einen Vertreter Ihrer Institution im Zusammenhang mit der zum Wettbewerb eingereichten Beiträgen rechtliche Schritte eingeleitet oder Verfahren anhängig sind oder sein werden, insbesondere von Dritten die rechtliche Inhaberschaft an dem Beitrag rechtlich angegriffen wird, behalten wir uns vor, Sie jederzeit vom Wettbewerb und den sich anschließenden Veranstaltungen auszuschließen. Wir behalten uns außerdem vor, Sie jederzeit vom Wettbewerb und den sich anschließenden Veranstaltungen auszuschließen, wenn deutlich wird, dass Sie bzw. ein Vertreter Ihres Beitrags sich nicht den freiheitlich-demokratischen Grundwerten verpflichtet fühlt und/oder Respekt und Toleranz gegenüber seinen Mitmenschen in einem Maße vermissen lässt oder Sie bzw. ein Vertreter Ihres Beitrags sich sonst in einer Weise verhalten, dass der Wettbewerb und/oder die sich anschließenden Veranstaltungen Schaden zu nehmen drohen.

Übertragung von Nutzungsrechten:

Des Weiteren übertragen Sie der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ bzw. Land der Ideen Management GmbH sowie unserem Partner Hubert Burda Media für Ihren Beitrag die zeitlichen, räumlichen und medial unbegrenzten Nutzungsrechte an allen uns von Ihnen zu dem Beitrag überlassenen Fotografien, anderen Bildern und Audiobeiträgen, damit „Deutschland – Land der Ideen“ (Land der Ideen Management GmbH) und Hubert Burda Media diese für die Kommunikation rund um den Wettbewerb „Medienpreis für digitale Aufklärung 2021“ benutzen können, und zwar in sämtlichen Medienformen, online oder offline. Sie bestätigen, dass die Zustimmung der auf den Fotografien oder Bildern abgebildeten Personen bzw. die Zustimmung der Personen für die Wortbeiträge für diese Nutzung vorliegt. Diese Übertragung der Nutzungsrechte erlischt mit dem Tag der Veröffentlichung der Jahressieger, sofern Sie nicht als Preisträger ausgewählt wurden.

Ihre Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft ganz oder teilweise widerrufen werden. Im Falle eines Widerrufs werden wir die Fotos und den Namen unverzüglich von unserer Internetseite entfernen. Sofern wir auch Material von Ihnen in weiteren Medien wie z. B. Videos, Audiobeiträgen oder Printprodukten verwendet haben, werden wir diese auch weiterhin verwenden. Sollte es eine Neuauflage dieser Medien geben, werden wir selbstverständlich dann Material verwenden, das nicht Sie zeigt, und berücksichtigen, dass Ihr Name nicht wieder darin erscheint.

Sie haben das Recht, von uns Auskunft über die zu Ihnen bei uns gespeicherten Daten zu verlangen. Alle Informationswünsche, Auskunftsanfragen oder Widersprüche zur Datenverarbeitung richten Sie bitte per E-Mail an datenschutz@land-der-ideen.de .