QR-Code: https://land-der-ideen.de/wettbewerbe/nrw-wirtschaft-im-wandel/preistraeger-2020/zsk

ZSK Stickmaschinen GmbH, Krefeld

2007 sah es so aus, als wäre die Zeit der 1984 aus einer Insolvenz hervorgegangenen Firma ZSK Stickmaschinen bald wieder vorbei. Die Konkurrenz aus China setzte das Krefelder Unternehmen mit Dumpingpreisen unter Druck. Die Lösung war ein Wandel des Geschäftsmodells: Statt klassischer Stickmaschinen stellt ZSK heute auch High-Tech-Maschinen her, die unter anderem in der Automobilindustrie
zum Einsatz kommen. So werden beispielsweise die Heizfäden bei den Sitzheizungen von Autositzen von den Maschinen aufgestickt. ZSKStickmaschinen werden aber beispielsweise auch eingesetzt, um eine Carbongrundfläche mit Kohlefasern zu besticken – anschließend wird daraus ein besonders haltbares Flugzeugfenster.