QR-Code: https://land-der-ideen.de/wettbewerbe/ausgezeichnete-orte-im-land-der-ideen/preistraeger-365-orte

Preisträger „365 Orte im Land der Ideen“

  • Meckel’sche Sammlungen – Institut für Anatomie und Zellbiologie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

    Familie Meckel trug in Halle eine der umfangreichsten anatomischen Sammlungen Europas zusammen.

  • Virtual Development and Training Centre (VDTC) des Fraunhofer-Instituts für Fabrikbetrieb und -automatisierung (IFF)

    In Magdeburg werden technische Anlagen getestet, bevor es sie gibt.

  • Halloren Schokoladenfabrik

    Ein Zimmer aus Schokolade – zu sehen in der Halloren Schokoladenfabrik, der ältesten in Deutschland.

  • Großkarlbacher Lange Nacht des Jazz

    Großkarlbach ist der vielleicht kleinste Ort der Welt, in dem ein Jazzfestival stattfindet.

  • PRE Regionalentwicklung GmbH

    Kaserne weg, Industrie her – sechs Freunde stemmen ein erfolgreiches Konversionsprojekt.

  • Lange Uhren GmbH (A. Lange & Söhne)

    Vor 160 Jahren gründete der Uhrmacher Adolph Lange seine Manufaktur in Glashütte.

  • Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Zentrum für Biochemie und Molekularbiologie

    Kieler Forscher fanden heraus, dass die Haut Antibiotika produziert, und wollen neue Arzneien entwickeln.

  • Hansekooperation Lübeck

    Die Ostseemetropole: Als Mitglied der Hanse wurde Lübeck Drehscheibe von Handel und Politik.

  • Franckesche Stiftungen zu Halle

    Im „Haus der Generationen“ in den Franckeschen Stiftungen wird ein neues Lebensmodell erprobt.

  • Basler AG

    Die Basler AG perfektioniert die Technologie des maschinellen Sehens.

  • Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf

    Das wohl erste Planetarium der Menschheit: der Gottorfer Globus.

  • Medienfabrik Trier/Römerspektakel/Stadt Trier

    Das antike Herz Triers wird bei den römischen Feierlichkeiten „Brot und Spiele“ reanimiert.

  • Vereinigte Domstifter zu Merseburg und Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz

    Der Naumburger Dom verblüfft die Besucher immer wieder.

  • Domowina – Bund Lausitzer Sorben e.V.

    Im Mai 2006 treffen sich Minderheitengruppen aus 32 europäischen Ländern bei den Lausitzer Sorben.