QR-Code: https://land-der-ideen.de/wettbewerbe/ideen-fuer-die-bildungsrepublik/preistraeger

Preisträger

  • Engagement für mehr Bildung

    Studierende und Absolventen unterschiedlicher Fachrichtungen und Nationalitäten begleiten bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche u.a. mit Coachingprojekten sowie mit Projekten zur Förderung des Ernährungsbewusstseins und des interkulturellen Dialogs.

  • Audioguides von Jugendlichen für Jugendliche

    Jugendliche erarbeiten unter fachlicher Betreuung ihre Sicht auf die Stadt und entwickeln eigene Audioguides für Museen, Städte und Gedenkstätten.

  • Junge Vorbilder - Mentoring vor Ort

    Mentoren machen Aufstieg durch Bildung erlebbar.

  • Bildungs- und Integrationsarbeit beim Sportverein SV 06 Lehrte

    Ein Drei-Säulen-Programm aus Nachhilfe in den Kernfächern, Konzentrationstraining und Bewerbungstraining fördert junge Vereinsmitglieder in ihren schulischen Leistungen.

  • Interkulturelle Bildung durch Kochen

    Schulklassen und Jugendgruppen mit Migrationshintergrund treffen sich zum gemeinsamen Kochen landestypischer Gerichte.

  • Patenprojekt „Du und Ich"

    Kinder erhalten neben ihrem familiären Umfeld eine Bezugsperson, die sie in ihrer emotionalen und sozialen Entwicklung begleitet und fördert.

  • Die Leselibelle

    Angesiedelt in einem Quartier der sozialen Stadtentwicklung, fördert das Projekt über diverse Aktionen rund ums Lesen die Lesekompetenz und -begeisterung bei Grundschulkindern und bildet diese u. a. zu Vorlesern aus.

  • Druckwerkstatt für Osnabrücker Schulen

    Im traditionellen Handsatz erstellen Kinder und Jugendliche ihre eigenen Bücher.

  • Netzwerkkartoffel

    Hauptschüler einer Ganztagsschule erlernen den Anbau von Gemüse und geben ihr Wissen über Anbau, Gartenarbeit und Ernte an Kindergartenkinder weiter.

  • Kinderstadt „Halle an Salle"

    In der Kinderstadt werden die Kinder zu gestaltenden Akteuren ihrer Umwelt.

  • Wissen oder Was

    Experten aus den Bereichen Architektur, Medien, IT, Film und Dokumentation bringen begabte Jugendliche aus sozialen Brennpunktvierteln in Kontakt mit fremden Berufsbildern.

  • Integration als Schulfach

    Gelebte Integration als Schulfach in einem bayerischen Gymnasium.

  • Bildungslotse Nürnberg

    Ehrenamtliche Bildungslotsen leiten Eltern und Kinder durch die Schulzeit.

  • Ausbildungsakquise für Migranten

    Ausbildungsakquisiteure mit türkischen Wurzeln vermitteln Lehrstellen an Jugendliche mit türkischem Hintergrund.

  • Begabtenförderung von Grundschülern

    Leistungsstarke Grundschulkinder aus dem ländlichen Raum werden in den Fächern Deutsch, Biologie, Mathematik, Englisch und Methodenkompetenzen gefördert.

  • Peer-Leader-International

    13- bis 20-jährige bildungsbenachteiligte Jugendliche erarbeiten selbstständig gemeinnützige Projekte, von der ersten Idee bis hin zur systematischen Realisierung.

  • Straubinger Modell

    In einer Kooperation von Haupt- und Berufsschule werden schwächere Hauptschüler und berufsschulpflichtige Jugendliche ohne Ausbildungsplatz gezielt auf ihren Schulabschluss und den Übergang in die Lehre vorbereitet.

  • KINDERSOLARZENTRUM „Prof. Solarius“

    Mobile Bildungsangebote führen Schülerinnen und Schüler in Thüringen über Selbstbau- und Experimentiermodelle spielerisch an die Möglichkeiten der Solarenergienutzung heran.

  • Kinderhörsaal auf dem Lande

    Der Kinderhörsaal bietet Kindern aus ländlichen Gebieten ein breites Spektrum an Vorlesungen zu technischen, naturwissenschaftlichen und literarischen Themen.

  • Förderverein Ki.E.S.

    Hausaufgabenbetreuung und Elterntraining unter Einbeziehung pensionierter Lehrer fördern Kinder und Eltern mit Migrationshintergrund gleichermaßen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.