QR-Code: https://land-der-ideen.de/wettbewerbe/ausgezeichnete-orte-im-land-der-ideen/preistraeger-365-orte

Preisträger „365 Orte im Land der Ideen“

  • ÖkoClean100

    Ein umweltfreundlicher Gebäudereiniger verringert den Einsatz von Chemikalien.

  • Intelligente Logistiksysteme

    Interdisziplinäre Forschungen sollen Produktion und Logistik optimieren.

  • Sonneneruptionen

    Ein Ballonteleskop liefert Forschern Details über Eruptionen auf der Sonne.

  • Saarlandbotschafter

    Botschafter repräsentieren ihr Bundesland und sollen für Aufschwung sorgen.

  • Lichtanwendungen der Zukunft

    Das Fraunhofer-Institut ebnet den Weg für die Beleuchtung der Zukunft.

  • Frühjahrsschule

    Das IAT Leipzig setzt die neuesten Erkenntnisse der Sportwissenschaften in die Praxis um.

  • Öko-Lehrpfad

    Als einziges Unternehmen unterhält die Firma Schmalz einen eigenen Umwelt-Lehrpfad.

  • Europera

    Junge Musiker aus Deutschland und Osteuropa spielen für die europäische Idee.

  • PillAerator

    Ein neuer Turbokompressor macht die Wasserreinigung in Kläranlagen effizienter.

  • SNAIX NeuroBike

    Das SNAIX NeuroBike bietet Spaß am Sport und völlig neue Therapiemöglichkeiten.

  • Wattenmeer-Forschungsstation

    Die Stadt Oldenburg holt die Wattforschung an Land.

  • IT Fitness Camp

    Computer, Sport, Handwerk – ein Ferienlager macht Jugendliche rundum fit.

  • Elemente der Begeisterung

    Ein Leipziger Theaterprojekt bringt die europäische Idee näher.

  • Helden unterstützen

    In Grimma würdigt die „Blaulichtcard“ das Engagement der Feuerwehr.

  • Hildesheimer Olympiacamp

    In Hildesheim können Kinder und Jugendliche in den Ferien 18 Sportarten testen.

  • Kooperation Schule – Industrie

    Ein Familienunternehmen macht Hauptschüler fit für ihren Ausbildungsplatz.

  • Experimentiermeile

    Grundschüler experimentieren in Laboren der Universität Oldenburg.

  • Innovationen und Meer

    Klimaforscher aus Bremerhaven holen Unternehmen und Öffentlichkeit ins Boot.

  • ROC.si

    Ein „krabbelnder“ Tauchroboter sucht Gefahrenstellen am Meeresgrund

  • Albertinum

    Das Dresdner Albertinum macht seine Schätze hochwassersicher.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.